Schwazkleinder Kolonialisten

machten sich SchülerInnen der Wahlpflichtfächer Französisch und Spanisch im Rahmen der Projekttage. Wann begann in welchen Ländern die Kolonisierung? Warum wurden Länder kolonisiert? Was bedeutete die Kolonisierung für die ansässige Bevölkerung? Wie ist die Situation der ehemaligen französischen und spanischen Kolonien heute?

Diesen und vielen anderen Fragen gingen wir am ersten Projekttag nach. Nach getaner Recherchearbeit ging es am zweiten Projekttag nach Schwaz, wo uns im Museum der Völker eine interessante Führung zum Thema Kolonisierung erwartete. Uns wurden zum Beispiel westafrikanische Särge, Fetische und Kraftfiguren gezeigt, die allesamt Zeugnisse der traumatischen Umwälzungen im Kampf um afrikanische Gebiete durch die europäischen Großmächte waren. Die im Museum der Völker gewonnenen Eindrücke vertieften wir am letzten Projekttag mithilfe von Filmen und Videos. (Verena Hansford, 30. April 2019)

  • Schwaz1

Klick aufs Bild! (Bilder: V. Hansford, Ch.Hofmann)