banner_01a.jpg
banner_02a.jpg
banner_03a.jpg
banner_04a.jpg
banner_05a.jpg
banner_06a.jpg
banner_07a.jpg
previous arrow
next arrow

corona 

Alles ist schwierig, bis es einfach wird,

systemischeTagung klein 0525laut Kambiz Poostschi*, Experte im systemischen Denken**,

und da es nicht wahrscheinlich ist, dass für eine Schule sehr viel sehr bald sehr viel einfacher wird, traf es sich gut, dass wir uns zwei Tage mit einigen schwierigen Themen beschäftigten. Direktorin Doris Schumacher und ihr Qulitätsmanagement-Team hatten zu einer pädagogischen Tagung am 24. und 25. September eingeladen, um uns Gedanken über unseren gemeinsamen Boden zu machen, auf dem wir im Umgang mit dringlichen Fragen stehen:

was junge Menschen brauchen, was Lehrer_innen brauchen, um ihre Arbeit als sinnvoll zu empfinden, und welche Schule es jetzt überhaupt braucht. Herr Poostschi unterstützte diesen Prozess, lieferte den Blick von außen und richtete unseren immer wieder aufs Ganze. Wir hörten zu und planten konkrete Schritte in Richtung eines der Ziele systemischen Denkens, nämlich Antworten und Ergebnisse zu finden, die größer sind als die Summe der vorhandenen Stärken. Nach zwei Tage intensiver und ebenso vergnüglicher Arbeit bedanken wir uns bei Doris Schumacher und ihrem Team für die perfekte Planung, die liebevolle Versorgung und bei Kambiz Poostschi für so viele Einsichten und schöne Geschichten. (dlam, 28. September 2021)

* er zitierte ein persisches Sprichwort, ** ist außerdem Unternehmensberater mit Schwerpunkt auf systemischer Organisationsentwicklung und begleitete uns im Rahmen unserer Tagung

  • systemischeTagung_10_0525

Klick aufs Bild! (Bilder: dlam)