banner_01a.jpg
banner_02a.jpg
banner_03a.jpg
banner_04a.jpg
banner_05a.jpg
banner_06a.jpg
banner_07a.jpg
banner_08a.jpg
previous arrow
next arrow

Anmeldung SchülerInnen 

Salutogenese

Workshop zum psychischen Wohlbefinden

pro mente klein

Im Rahmen des Biologieunterrichtes der Klasse 7A zum Thema Psychosomatik und Krankheit ging es auch um den Themenbereich der sogenannten Salutogenese.

Darunter versteht man mögliche Maßnahmen zur Erhaltung der eigenen Gesundheit und somit auch dem gesunden Umgang mit den eigenen Emotionen. Nach theoretischer Bearbeitung der Themenbereiche im Unterricht ergab sich eine spannende Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Psychische Gesundheit (pro mente tirol). Pro mente tirol berät und begleitet Menschen mit psychischen Problemen, bietet mobile Begleitungen an und hilft beim Aufbau einer möglichst regelmäßigen Tagesstruktur. Ein Teil der psychosozialen Rehabilitation beschäftigt sich mit betreuten Wohngemeinschaften, aber es gibt auch verschiedenste tagesstrukturierende Beschäftigungsinitiativen wie die Manufaktur Mitterweg und das Projekt JONAS. Ein Weg zurück ins Arbeitsleben nach einer psychischen Krise ist auch das bereits an unserer Schule gut integrierte Schulbuffet Yummi des ARTIS-Integrationsbetriebes.
Unter Anleitung eines sehr professionellen Sozialarbeiters  und eines speziell konzipierten Antistigmatisierungsprogrammes von pro mente schilderte eine in Betreuung befindliche Klientin ihren persönlichen Werdegang bis zur Erkennung der ersten Psychose und all den damit verbundenen unterstützenden Maßnahmen. Die Schülerinnen und Schüler waren auch durch diverse Übungen aktiv in den spannenden Prozess  miteingebunden und konnten sehr persönliche Fragen stellen. Eigene Belastungsmuster und deren mögliche Vermeidung wurden in diesem Zusammenhang auch diskutiert.
In einer Abschlussrunde gab es sehr viel an positivem Feedback und eine Reihe von nützlicher Tipps zur Förderung des eigenen psychischen Wohlbefindens.
Insgesamt ein sehr förderlicher und hilfreicher Workshop am Ende eines kräftezehrenden Schuljahres! (sulk, 7. Juli 2016)

pro mente 
Foto: SULK