banner_01a.jpg
banner_02a.jpg
banner_03a.jpg
banner_04a.jpg
banner_05a.jpg
banner_06a.jpg
banner_07a.jpg
previous arrow
next arrow

corona 

„Hello, Uganda, how are you?”, …

Schule Uganda klein 0248… ist so ungefähr die Frage,

die eine Brieffreundschaft der 3C mit einer Schulklasse in Uganda einleitet. Laura Griesser brachte diese Idee in die Klasse ein und nur wenig später saßen sie und Fabian Kuess als Klassenstellvertreter im Büro von Bruder und Schwester in Not, die einen Kontakt nach Uganda herstellen konnten.

Nach einigen Mails war die Partnerklasse schließlich gefunden. Die 3C schrieb einen Kick-Off-Brief und aus Mityana, im Distrikt Kasanda, kam die Antwort. Die ersten Unterschiede zwischen uns und der Partnerklasse wurden sehr schnell klar: 83 SchülerInnen sitzen in einer Klasse, Internetverbindung gibt es noch keine. Es wird somit wirklich eine „Brief“freundschaft werden…
Nach diesem Startschuss wird die 3C beginnen Briefe zu schreiben, natürlich auf Englisch. Im Zentrum dieses Austausches stehen das Interesse an einer fremden Kultur und aber auch am Anderen.
In einer Zeit, in der – auch Corona-bedingt - so sehr das eigene Wohlbefinden in den Mittelpunkt gerückt wurde, wollen wir den Blick nun auch nach außen richten. Die Fragen, die uns antreiben, sind ganz einfach: „Wer bist denn du und wie geht es denn DIR?“ (Gerald Helfer, 19. Mai 2021)

Der der erste „Kick-Off“-Brief der Schule in Uganda pdficon small

  • Schule_Uganda_01_0248

Klick aufs Bild! (Bilder: Bruder und Schwester in Not)