previous arrow
next arrow
Slider

corona 

Wir starten das 2. Semester im Schichtbetrieb

Schichtbetrieb bildDie Schüler*innen aller Klassen werden in Gruppe A und B eingeteilt.

Gruppe A hat in der ersten Woche am Montag und Dienstag Präsenzunterricht, am Mittwoch und Donnerstag arbeiten diese Schüler*innen selbständig an den Arbeitsaufträgen, die sie über Teams bekommen. Für Gruppe B ist es umgekehrt. In der Folgewoche tauschen die Gruppen die Tage.

Der Freitag ist für alle ein Tag im (bekannten) Distance Learning mit Arbeitsaufträgen und Videokonferenzen. Die Gruppeneinteilungen erhalten Sie über die Klassenvorständ*innen, wobei wir bes. in der Unterstufe Rücksicht auf die Anliegen von Eltern mit Geschwisterkindern nehmen. 

Dies wird eine neue Herausforderung für uns alle. Wir stellen – gemäß unserem Schulprofil – die beziehungsorientierte Lernbegleitung der SchülerInnen an den Präsenztagen ins Zentrum unseres Tuns und widmen uns dort dem, was die Schüler*innen jetzt (wie wir auch aus allen Studien wissen) am dringendsten brauchen: Dialog, direktes Nachfragen bei der Lehrperson, ein Sich-Zeigen-Dürfen als Lernende*r mit Fragen, Gelingen und Schwierigkeiten.

Die Arbeitsaufträge für die Tage im eigenverantwortlichen Lernen werden auf diesen Präsenzunterricht abgestimmt sein und dort vorbereitet bzw. nachbesprochen werden.- Da die Lehrer*innen von Montag bis Donnerstag durchgehend im Präsenzunterricht tätig sind, ist an diesen Tagen keine Begleitung der Schüler*innen möglich. Die Arbeitsaufträge werden aber so angelegt sein, dass ein eigenständiges Erarbeiten möglich ist. Die Schüler*innen arbeiten an diesen Tagen wirklich eigenverantwortlich und unterstützen sich gegenseitig bei Fragen. Die Struktur bleibt am Stundenplan orientiert – dies hilft bei der Tagesroutine und auch der wichtigen klaren Trennung zwischen Arbeits- und Erholungszeit.

Bei Schwierigkeiten in der Organisation des eigenverantwortlichen Arbeitens empfehlen wir eine Terminvereinbarung im Lerncafé. Dort erhalten Schüler*innen ALLER Klassen altersgemäße Beratung und Hilfe bei der Selbstorganisation. Per Videokonferenz, aber auch gerne im Schulhaus.

Im Sinne der bestmöglichen Sicherheit werden wir durch eine Überarbeitung der Stundenpläne Mittagspausen im Schulhaus (wo eine Vermischung der Klassen fast unausweichlich ist) vermeiden. Schüler*innen, die am Nachmittag in der TABE bleiben, sind aber selbstverständlich willkommen! Wir bitten Sie dazu um eine Rückmeldung im Sekretariat. 

Elternbrief des Bundesministers pdficon small

(Doris Schumacher, 9. Februar 2021)