Memoria peerlearning klein 3646kamen Boja, Chiara, Eva und Lorenz aus der 7A

und erzählten der Klasse und ihrer Geschichtelehrerin Adeline Heim über die Erfahrungen, die sie als Teilnehmer*innen am Projekt pro memoria Auschwitz zusammen mit 1500 italienischen und österreichischen Jugendlichen während ihrer Fahrt nach Polen und der Besichtigung der Gedenkstätten des jüdischen Ghettos in Krakau und des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau gemacht hatten.

Sie beantworteten auf sehr behutsame Weise die ebenso bedachtsam gestellten Fragen der Klasse, die sich gerade mit dem Thema in Geschichte auseinandersetzt. Und sie sprachen auch von ihrer Überzeugung, wie wichtig es ist, die Gelegenheit zu nutzen, sich in Projekten wie diesem zu engagieren. (dlam, 10. Februar 2019)

  • Memoria_peerlearning_09_3646

Klick aufs Bild! (Bilder: dlam)