Wer wird da einsteigen?

Coverbild6D Himmel kleinDas war die Frage,

die sich Schüler und Schülerinnen der 6D geschätzte zwei Wochen lang stellten.
„Himmel“ war das Thema, mit dem sich die 6D fächerübergreifend in Bildnerische Entwicklung (Carmen Brucic) und Deutsch (Gerald Helfer) beschäftigten.

Texte entstanden, Bilder entstanden, es wurde überlegt, nachgedacht, diskutiert und gestaltet. Diese Arbeit in der Schule führte dann zu einer sehr speziellen „Exkursion“. Die Grundidee: Begegnung. Wir leben alle unter demselben Himmel. Alle.
Das Projekt:
1. Du (Die 6 D) fährst in einem gemieteten Bus nach Schwaz ins Planetarium.
2. Du sitzt alleine auf deinem Sitzplatz.
3. Irgendwo am Weg werden Menschen zusteigen. Du weißt nicht, wer das ist.
4. Eine/r dieser Menschen wird sich neben dich setzen.
5. Während der Fahrt unterhältst du dich nur mit dieser Person, wer immer das sein mag.
6. Sei offen für die Begegnung mit dem/r Fremden.

Keine Frage, dass die Spannung während der „Reise“ stieg. Wer wird da einsteigen? Wer wird da neben mir sitzen?
Nach zwei „Haltestellen“ war es klar: Bei den Zugestiegenen handelte es sich um unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, der Großteil aus Afghanistan.

Und dann? Was passiert, wenn Jugendliche aus Tirol auf jugendliche Flüchtlinge treffen?

Das zeigen die Fotos, eine Fotonovella, die von den Schüler/innen (Livia Schmid, Julia Larcher, Katharina Huter, Bruno Zulehner, Luca Dicostanzo-Valentini) gestaltet wurde.

Das Fazit? Ja, es waren Flüchtlinge im Bus. Aber begegnet sind wir den Menschen. (helg , 4. Mai 2018)

Konzept und Idee: Carmen Brucic und Gerald Helfer

  • Projekt_Himmel_6D_00_Coverbild

Klick aufs Bild! (Bilder: bruc)