Attwenger klein2beschieden uns Attwenger,

vor Zeugen. Wir geben das Kompliment so gerne zurück: ihr wart es und euer Konzert! Oder Tanzveranstaltung, in Attwengerscher Diktion.

Ihre Musik - Schlagzeug, Zieharmonika, Maultrommel und ein unglaublicher Rhythmus - muss man gehört haben. Wir empfehlen unbedingt ein paar CDs oder, noch viel besser, ein Konzert, um das Volumen und das Erlebnis, das Markus Binder und Hans-Peter Falkner mit ihrem Werkzeug und ihrer Körpersprache erzeugen können, in vollem Ausmaß zu spüren. Einziger Moment des Bedauerns: die Texte konnten wir bei all dem natürlich nicht zur Gänze verstehen, auf oberösterreichisch waren sie ja auch, und es gibt ausreichend Hinweise*, dass das ein echter Verlust ist. Aber dieser währte nur sehr kurz: wir lesen sie einfach nach.
Attwenger spielten und begeisterten auf Einladung des GVVI, dem am BRG in der Au beheimateten Kulturverein. Wir bedanken uns bei Attwenger, unseren vielen Unterstützer_innen, unseren Gästen für die Freude und Stimmung, die sie mitbrachten und zurückließen, und, wie immer, bei Direktorin Margret Fessler. (dlam, 8. März 2018)

  • Attwenger_09_DSC02426

Klick aufs Bild! (Bilder: flinport)

* einer davon:

 wuest 1527

wuest natter 1524

Aus: Lercher, E., Kollreider, O., Saxer, M.-L. (2014) Ansprechend Deutsch Sprachbuch 6. Wien: E.Dorner