flat stanley klein 0295… dann kann er was erzählen

Nicht immer ist es jedoch so einfach eine Reise zu organisieren. In der 3C und 3D machen daher stellvertretend für die SchülerInnen selbstgemachte „Flat Stanleys“ eine Reise in die USA.

Basierend auf der Geschichte von „Flat Stanley“ (Jeff Brown), einem Jungen, der in der Nacht von einer Tafel erdrückt wird und am nächsten Morgen erwacht und flach wie ein Blatt Papier ist, haben die Schüler und Schülerinnen der 3C und 3D im Englischunterricht unter der Leitung von Frau Prof. Iris Lehmann ihre eigenen flachen Alter Ego gebastelt. Diese werden nächste Woche ihre Reise nach Hammonton, New Jersey antreten. In einer Partnerschule in New Jersey haben die SchülerInnen im Deutschunterricht das gleiche gemacht und wir erwarten ihre „Flat Stanleys“ nach den Semesterferien. Dieser „Schüleraustausch“ der etwas anderen Art ermöglicht den SchülerInnen einen Einblick in das Leben einer US-amerikanischen Familie und den Alltag an einer Schule in den Vereinigten Staaten zu bekommen. Unsere „Flat Stanleys“ werden nämlich zwei Wochen in Hammonton verbringen und sollen dann mit Fotos und Texten zurückgeschickt werden. So soll dokumentiert werden, was sie dort erlebt haben. Die „Flat Stanleys“ aus New Jersey wiederum werden in der Zwischenzeit zwei Wochen mit unseren SchülerInnen verbringen und erfahren, wie das Leben in Tirol aussieht. (Iris Lehmann, 29. Jänner 2018)

  • flat_stanley_10_0246