previous arrow
next arrow
Slider

Alpinarium Galtür

alpinarium kleinNaturgefahren und Leben im Hochgebirge

Nachdem sich die Klassen 2A und 2B im GWK-Unterricht eingehend mit den Naturgefahren auseinandergesetzt hatten, machten sich die Schülerinnen und Schüler am 07. Juli auf den Weg nach Galtür, wo sie mehr über die alpinen Naturgefahren erfahren sollten.

Schon bei der Fahrt durchs Paznaun  konnten die Kinder in See die Folgen der erst kürzlich abgegangenen Muren erkennen. Einige Kilometer weiter bei der Ankunft im Gemeindegebiet von Galtür zeugen mächtige Steinmauern von den katastrophalen Auswirkungen der Lawine von 1999. Damals wurden am 23. Februar zahlreiche Häuser zerstört und insgesamt 38 Menschen verloren das Leben unter den Schneemassen. In einer Führung durchs Alpinarium Galtür erfuhren die Schülerinnen und Schüler einerseits mehr über das tragische Lawinenunglück, andererseits beschäftigten sie sich anhand der Geschichte Galtürs eingehender mit dem herausfordernden Leben im Hochgebirge. Während das Schicksal der Schwabenkinder besonders berührte, durfte im Spiegelkabinett gelacht werden. (welz, 9. Juli 2015)

  • alpinarium_05

Klick aufs Bild! (Bilder: welz)